Posts Tagged ‘Feeds’

Waldspaziergang im WWW

Gestern war ich im Wald spazieren und da fiel mir das Bild ein, das ich hier irgendwo im Kurs aufgeschnappt habe. Das WWW als Wald. Man geht hindurch auf Wegen, die wir uns selber aussuchen. Es ist so ähnlich wie Pilze sammeln. Einen findet man gut, viele andere lässt man (besser) stehen. Und es begegnet einem allerlei Tierzeug und Insekten in den erstaunlichsten Ausgaben.Ein WWW-Wald von d-reichardt

Dieses Bild vom WWW gefällt mir so gut, weil es von der bedrohlichen Unübersichtlichkeit mit der uns das WWW vorgestellt wird, abweicht. Es wird zu einem Wald, indem wir uns fremd und doch wohl fühlen. Nicht alles kennen wir. Und auf manchem Weg knackt ein Zweig durch unseren Schritt und wir erschrecken. Doch dann findet sich etwas anderes, was unseren Blick auf sich zieht oder wir hören etwas. Alle Sinne sind aktiv. Und recht weit selbstbestimmt ziehen wir unsere Kreise und wählen, was uns gefallen könnte. Nicht mehr so bedrohlich ist dieser Wald. Auf meinem Weg gestern krochen ganz langsam Mistkäfer.Mistkäfer Geotrupes stercorarius von 22084572@N07

Alle paar Meter bewegte sich ein Käferchen auf seinem eigenen Weg. Dann kamen Mountain-Biker vorbeigeprescht. Es gibt einfach alles. (Bis auf Schulbibliotheken) Im Wald kenne ich mich gut aus. Von vielen Lebewesen kenne ich die Namen und Lebensweisen. Dadurch fühle ich mich wie Pfiffi-Kuss wohler hier. Für Neulinge oder Interessierte gibt es geführte Waldspaziergänge. Zu den unterschiedlichsten Themen. So ähnlich ist unser Kurs Bibliothek2009 mit seiner Lektion 5. Es ist ein geführter WWW-Spaziergang, nachdem ich mich besser auskenne und mehr erlebe. Von der Führung dieses Mal hat der Feed des BGH den höchsten Unterhaltungswert in der Sparte „Klatsch und Tratsch“.

Advertisements

Traumhaft

Meine                                    Zeitung

Wäre es nicht wunderbar?

Eine Zeitung, die einen zu einem hohen Grade wirklich interessiert?

Mit Inhalten, die aktuell sind und in einer Schrift, die einem gefällt. Für mich z.B: groß genug, sie ohne Brille zu lesen. Und, das ist für mich fast unvorstellbar mit engagierten Artikeln. Leute, die was zu sagen haben und es nicht nur unter dem Druck der Verkaufszahlen schreiben. Ein Traum!! Mit den Feeds kommen wir dem vielleicht ein Stück näher. Klar kann man nur soviel lesen, wie an Kapazität zur Verfügung steht. Doch gerade dann möchte man nicht herumsuchen. Die Möglichkeit besteht mit RSS.    Ein Traum!!!!!

Tagesfoto

Sommer

Zur eigenen Farbtherapie könnte man Bilder einsetzen. Oder die Erinnerungen an etwas schönes.

Zu klären wäre als erstes, ob man im Mainstream der Infos bleiben möchte. Fehlt mir das was alle sehen und hören? Oder bekomme ich es sowieso mit?

Wie könnte ich das kombinieren?

Nein, ich brauche den vorgekauten und immer wieder veröffentlichen Müll nicht. Mich interessieren die Infos, die man nicht bekommt über die kommerziellen Anbieter.

Basedow 1764

Worüber wettert G.Schlamp heute?

Was hat er an Artikeln gefunden

über die Schulbibliotheken?

Bibliothek2009

Die neue Lektion ist da!

Haut in die Tasten!

Es wird immer einfacher!

dradio-kultur

Das Besondere heute :

Kultur im Nonstopstream

𝄞𝄞𝄞𝄞𝄞𝄞𝄞𝄞𝄞𝄞𝄞𝄞

Erstaunlicher Weise scheinen Wild und Hund, ZfBB, BuB, Fr noch keine Feeds zu erstellen: Schnarchnasen!

Feedlich

Dem Wahnsinn nahe, stoppe ich meine Arbeit. Also Bloglines wollte mich definitiv nicht, Netvibes dagegen ohne Probleme. Doch wieviel Zeit habe ich damit verbracht!!

Hier ist mein Wedernoch’s Feed:

Mit dem Laden von Feeds habe ich begonnen. Nur möchte ich natürlich nur solche, die mich interessieren. Auf den Bibliotheksseiten war für mich nicht so viel und die Blogs kann ich ja über das Blogwidget aufrufen. Ich werde die Woche über noch nach interessanten Anbietern suchen.

Er packts! von rafaelrf