Wunderfahrt 1989

Das dauerte und dauerte und irgendwann tat es der Werkstatt leid. Ich bekam für eine unverschiebaren Termin ein Auto ausgeliehen. Ein Cabrio!! Cabrio für zwei Stunden

Damals, als es 1989 verkauft wurde, war es eine Sportversion und schnittig. Doch für mich sah es urig aus mit alten Bekannten. Wie zum Beispiel der Drehkurbel für das Fenster.

Fast wie die alte Wählscheibe am Telefon

Der Blick nach vorn enthält eigentlich alles, was wir heute auch haben. Nur die Optik ist gewöhnungsbedürftig.Fast wie eine Armatur im Flugzeug

Den Blick in den Spiegel könnte ich mir für den heutigen Einsatz nicht mehr als angemessen vorstellen. Zu wenig Sicht, zu klein der Ausschnitt der abgebildet wird.
Die Sitze gaben die Sitzhaltung vor. Wie starke Spuren der Laster im Asphalt gab es Kuhlen.
Was ich leider nicht abbilden kann ist der Sound. Erst dachte ich, dass gleich der Auspuff abfällt. Und dann hatte ich mich auch schon an den satten Klang gewöhnt. Eine ausgenuddelte Gangschaltung erforderte etwas Feingefühl, doch es fuhr und machte bei offenen Fenstern richtig Spaß. Für eine Fahrt-nicht für immer.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: