An der Nidda

Vom Praunheimer Kirchlein aus geht meine kleine Tour an der Nidda entlang.

Die Niddawiesen, der Fluss, den schon die Römer nutzten und hier einen Hafen anlegten und der Feldberg sind die kleinen Ansichten meiner Radtour.

Die Praunheimer Kirche

Eine Niddawiese

Erste Hagebutten

Ölbaumplantage? Nee, Weiden am Fluss.

Nilgnäse

Im Ausschnitt wirkt es wie Gans in der Wasserwelt-Wildnis.

Hessische Stromschnellen-weiter unten in Rödelheim gibt es jedes Jahr ein Kajakrennen.

Romantischer Blick auf den Feldberg

Die Wege-die Nidda befuhren die Römer vom Main aus. In der heutigen Römerstadt war ein Hafen.

Was ist das für ein Türmchen unter dem Fernsehturm (Ginnheimer Spargel)? Der Messeturm

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: