Mein Drachenei

Dieses Wochenende verbrachte ich bei einer Künstlerin der Werkstatt 13 in Kronberg im Taunus. Wir bearbeiteten Steine. Nach einer Einführung, bei der wir uns dem Thema „mein Stein“ annäherten, begannen wir mit Feilen und Meisseln den Stein zu bearbeiten. Heraus kommen sollte nicht irgendetwas bestimmtes. Keine Kopie einer Figur oder was vorgegebenes. Nein, der Stein sollte Dich leiten. Das hielt ich, ehrlich gesagt, für etwas übertrieben. Ich hatte eine Idee und wollte die umsetzen.

Damit ging es los. Das ist Speckstein.

Frisch ans Werk gegangen, stellten sich sowohl technische wie auch gestalterische Probleme. Wie arbeite ich das heraus, was ich da sehen möchte? Wie gut, dass die Künstlerin Irina Argelander-Brune so viel Erfahrung mit den ungeduldigen TeilnehmerInnen hat. Sie gibt Tipps und regt zudem immer wieder an, nicht gegen den Stein zu arbeiten. Was gibt er denn selber schon vor im Muster oder der Form. Ja, da hat sie doch recht. Hier ist eine Ecke, dort eine Maserung. Hm!

Eine Frucht? Der Stein innen war anders als außen und passte gut zu diesem Ei.

Und dann entwickelte sich etwas gemeinsam zwischen mir und dem Stein. Nicht, dass er redete. Durch die ständige Betrachtung und die Bearbeitung vertiefte ich mich hinein und erkannte mehr. Und das ist dann daraus geworden. Über die Webseite der Werkstatt Frankfurt kann man die Künstlerin erreichen und Termine für so einen Workshop erfragen. Ich bin jetzt steinreich und ganz glücklich mit meinem Drachenei.

Mein Drachenei

Advertisements

3 responses to this post.

  1. Posted by AnneS on 12. Januar 2010 at 22:00

    Ne! Des ist bestimmt MEIN Drachenei!! Ich habe die Drachen (und die Engel) „gepachtet“!

    Das ist superschön geworden – Eragon wäre stolz auf Dich! Und Anne Mc Caffrey auch!! Und, und……

    LG
    die AnneS

    Antwort

  2. Posted by gartenzaun on 17. Januar 2010 at 19:38

    Auf dein Drachenei kannst du stolz sein, eine tolle Arbeit. Gefällt mir.

    Antwort

  3. Posted by heike on 19. Januar 2010 at 11:33

    dann habe ich jetzt mal die gelegenheit genutzt, genauer zu schauen bei dir…………..
    gut, dass der stein vorher und nachher zu sehen ist, wahnsinn, ehrlich, bin ganz begeistert von
    deiner kreativität! solltest du wiederholen! l.g. heike

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: