Kursauswertung

Ich will gar nicht aufhören!

Der Kurs hat mir viel gebracht.

Auch zum Schluss kam der Hinweis noch einmal auf den Planet Biblioblog. Dort fand ich diese tolle Seite. Die Musik dudelt jetzt im Hintergrund mit. Ich kann kein Hebräisch. Doch sie gefällt mir.

Judaica Sound Archives » ‎ Archivalia

Doch nun zu den letzten Fragen für die Auswertung.

Was war die beste Lektion. Hm. Die zweite Lektion war die Beste, weil da der erste Schritt gemacht war und nun ein Werden sichtbar wurde. Die Lektion 4 war die Beste, weil das Thema RSS wirklich wichtig ist und es mir dabei bekannt und klar wurde. Ich profitiere sehr davon und fülle mein Tweets. Ich komme an Infos, die ich vermisst habe. Das lässt sich noch verfeinern. Die Bonusrunde Twittern war die beste Lektion, denn die hat mir die Geschwindigkeit und die Vernetzungsmöglichkeiten erst so richtig gezeigt. Was ich für tolle Infos da in der kurzen Zeit heraus geholt habe. Doll. Außerdem erlebe ich Melanie in ihrem Element. Das ist beeindruckend. Meine kleine Gruppe, der ich folge, ist gut ausgesucht. Für mich lohnt sich das. Ich werde das auch weiter ausbauen.

Die Erwartungen

Der Kurs Bibliothek 2.009 war für mich ein Sommer-Lückenfüller. Ich wusste nicht, was ich da anfange. Nur mehr Wissen wollte ich schon immer über das Web. Und gestern konnte ich ganz cool einem kleinen Verlag sagen, wie man besser die URLs verkürzt. Sie haben es gemacht!!!!! Da hört jemand auf mich, hurra!!!!

Dann hat sich die Sache verselbständigt. Mein Kopf rauchte und ich erkannte mehr und mehr die Faszination des WEB2.0. Ich liebe es, in kleinen Bröckchen mir Sachen zu erarbeiten. Viele Erfahrungen machte ich zusätzlich. Damit wuchsen die Erwartungen an jede Lektion und wurden von euch nie enttäuscht. Klasse!! So könnte es weitergehen.

Was hat mich überrascht? Zum Einen, dass es im Netz eine so agile, lebendige Parallel-Welt gibt, die mir auch mir etwas geben kann. Da liegt eine gewaltige Potenz drin. Zum Anderen, dass sich das alles einfach lernen lässt.

Gibt es Verbesserungen?

Die TeilnehmerInnen wurden zum allergrößten Teil ernst genommen mit ihren Fragen. Doch trotzdem gab es Momente, in denen das nicht so war. Nicht immer ist der Teilnehmer zu unerfahren. Es gibt eine solche Vielfalt an Soft/Hardware, dass eben nicht immer alles so läuft, wie auf dem eigenen PC. Ich arbeite zum Beispiel ganz bewusst mit einem apple ohne Maus und (fast) mit der Mindestausstattung. Da muss ich mir manchmal was ausdenken, denn die angegebene Tastenkombination existiert nicht. Ich möchte mein Gerät aber nur mit dem ausstatten, dass ich wirklich brauche. Oder die Probleme mit bloglines oder netvibes. Das kann niemand erklären. Der/die eine kam da nicht rein, der/die andere dort nicht.

Sonst kann ich nichts dazu beitragen.

Ich weiß noch so wenig. Gäbe es andere wichtige Themen?

Waren das die basics?

Auf jeden Fall war ich am Anfang, als Ihr drei alle zusammen geholfen habt, von der Betreuung schwer beeindruckt. So etwas ist möglich? Wow!!! Das hat mich auch beflügelt, denn das sichert einen ja auch ab bei Problemen. Ein Traumzustand.

Allein für diese Erfahrung hat sich das alles gelohnt. Und dafür möchte ich mich auch an dieser Stelle ganz herzlich bedanken.!!!!!

Klar, dass ich das nicht gerne oder gar leicht aufgebe.

Die TeilnehmerInnen werden mir auch fehlen. Es ist immer etwas besonderes gemeinsam zu lernen. Es verbindet ein wenig.

Vielleicht bleiben einige übrig. Ich würde mich darüber freuen.

Advertisements

2 responses to this post.

  1. Posted by lousberg on 31. Oktober 2009 at 10:56

    Hallo wedernoch! Vielen Dank für den Tipp zu den Judaica Sound Archives, in dem ich noch etwas stöbern will. Vor einer Woche besuchte ich eher zufällig ein wunderbares Klezmerkonzert. Eine Gruppe aus Polen spielte, die traditionelle mit modernen Elementen verband. An dieser Stelle möchte ich aber auch einen speziellen Gruß loswerden, da Du die erste Kommentatorin auf meinem Blog warst. Darüber habe ich mich damals – es war gerade ein schöner Sommer – sehr gefreut! Werde hier immer mal wieder vorbeischauen. Beste Grüße!

    Antwort

  2. Posted by thiki on 5. November 2009 at 15:11

    Liebe Wedernoch,
    auch wenn es zum Schluss recht still um mich war, so habe ich doch die Sache aufmerksam verfolgt.
    Dein Blog hat mir besonders gut gefallen. Du schreibst so offen und bringst es immer auf den Punkt.
    Viele Grüße

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: