PISAKIDS

Logo von der Seite der Pisakids

Logo von der Seite der Pisakids

Wieder ein wundervoller Gedanke, der von Stiftung Lesen unterstützt wird. Eine interaktive Seite auf der Kinder individuell gefördert werden können. Versprochen wird:

üben

motivieren

differenzieren

individualisieren

evaluieren

Das hört sich doch klasse an.

Alles, was wir uns wünschen auf einen Blick.

Nun habe ich mir den Prospekt angeschaut und möchte mehr.

Kann ich das in der Schulbibliothek einsetzen? Es heißt, das wäre für Grundschüler. Doch da gibt es auch den Hinweis auf Hochbegabte. Also ran und die URL eingetippt. Es könnte für einige SchülerInnen aus der 5. vielleicht doch gehen?

Die Literaturliste enthält Bücher, die ich mir auch einmal anschauen wollte. Und Pisakids ist doch echt trendy.

Und dann die Ernüchterung. Über die Homepage komme ich nicht hinaus, denn wenn ich es anschauen möchte, muss ich mich für ein Probeabo für vier Wochen anmelden. Hä????

Der Blick auf die Preise erklärt dann alles.

Ein Abonnement für unsere Schulbibliothek würde mit 120€ 8% unseres gesamten Etats verschlingen.

Für wen ist das also wieder produziert?

Für das gut ausgestattete Schulzentrum in Bayern oder Baden Württemberg?

Oder in einer feinen Ecke in Hamburg?

Das ist keine Barrierefreiheit.

Voller Ärger habe ich den Flyer in den Mülleimer geworfen und der Stiftung Lesen ein weiteres Minus angehängt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: