Ein ganz schlauer Kerl

Bis in die 6. Klasse hat er es geschafft. Die Noten waren durch die Rechtschreibung nicht so gut, doch schlecht war er nicht. Er war sogar so gut, dass er sich durchmogeln konnte. Und nun stellt sich in der Diagnose heraus, was nicht so recht klappen will.

Wieso wird das nicht früher erkannt?

Wir tippten auf eine Sehschwäche. Wie kann ein so wissendes Kind einen Text nicht lesen?

Mit verschiedenen Schriften, Schriftgrößen und Schriftarten haben wir es probiert. Kein System war erkennbar. Eine LRS war es garantiert nicht.

Also dachten wir eben an eine Wahrnehmungsstörung. Da kommen zuerst die Augen in Betracht. Na, nun wissen wir es ja. Er kann die Buchstaben nicht zu Worten zusammenziehen. Besser, nicht sicher. Im Englischunterricht ist er dann auffällig geworden, weil er seine Unfähigkeit sich zuschrieb und verzweifelte. Es war ein Aufschrei. Und er führte zum Erfolg, weil wir alle zusammenarbeiteten. Eine ganz wichtige Erkenntnis ist für mich: Glaube dem Kind und glaube an das Kind.

Gericault Theodore 1819-20 Portrait eines Jungen mit langem blonden Haar cc by wikimedia

Gericault Theodore 1819-20 Portrait eines Jungen mit langem blonden Haar cc by wikimedia

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: