LibraryThing

Mit der Eingabe der Bücher in Library Thing eröffnen sich mehrere Optionen mit Mitmenschen in Kontakt zu treten oder an deren Aktivitäten teilzunehmen. Das ist auf den ersten Blick interessant. Es gibt einige Statistiken, die mir zeigen, wo wohl der Mainstream gerade verläuft. Überrascht stellt ich fest, dass ich mit einigen Büchern mittendrin liege. (Biss/Harry Potter) Meine eigene Auswahl bewegt sich eher am Rande. Mit „Sosu“ habe ich der Gemeinschaft einen neuen Titel zugefügt.

Die Lebensalter

Amazon

Es ist nett zu sehen, was man dort mit Büchern alles machen kann. Ja, und zu sehen, wer die Lebensalter von Guardini noch gelesen hat, das wollte ich auch wissen. Dabei bin ich in Maribor gelandet.

Erstaunlich viele Bücher haben keine Anmerkungen. Sie sind einfach aufgelistet. Warum macht man das im Privaten wohl? Um sich zu beweisen, was man gelesen hat? Oder vielleicht, um sich zu erinnern? Oder findet wirklich ein Austausch über die Werke statt?

Mich hat die Beschäftigung mit Library Thing auf Titel zurückgeführt, die mir einstmals wichtig waren. Amanda zum Beispiel. Das ist heute technisch überholt. Doch damals war Schrödingers Katze und die Vorstellung, wie Materie sich bei immer genauerer Betrachtung auflöst, aufregend.

Ich kann mich in die Welt der Bücher in Library Thing vertiefen und eine Menge Zeit verbringen. Doch werde ich es nach diesem Kurs noch tun? Vielleicht ergibt sich ein spannender Gedanke im Laufe der Zeit. Heute habe ich keinen.

Cover von Antikbuch 24

Advertisements

3 responses to this post.

  1. (M)Eine (von vielen) Antworten auf die Frage, „warum man das im Privaten wohl macht“ ist:
    * Definitiv um mich zu erinnern
    * Um basierend auf meinen bisherigen „Lieblingen“ neue Bücher zu entdecken, die mir gefallen könnten und zwar sowohl basierend auf „ähnlichen Bibliotheken“ als auch Benutzerempfehlungen 😉
    Abgesehen davon verwende ich LibraryThing unter anderem auch zum Speichern von „noch zu lesen“-Büchern ;).

    Antwort

    • Die lieben Buchstapel!
      Es könnte ganz interessant sein, zu sehen, wofür man sich über die Zeit alles interessiert hat. So den Gedankenverlauf nachvollziehen, den man im Leben hatte. Ja, das könnte ich mir vorstellen.
      Bücherstapel an zu legen, halte ich heute nicht mehr für sinnvoll für mich, denn ich habe nicht genug Lebenszeit, um sie alle lesen zu können. Wenn ich alle Bücher, die ich lesen wollte zusammenrechnete, dann müsste ich allein dafür 200 werden. Ein guter Leser kann, wenn er gearbeitet hat ….. ungefähr auf 4000 Bücher kommen.
      Dazu die vielen anderen Ideen. Na, ich habe zwar auch immer was im Schrank stehen, dass ich unbedingt noch lesen wollte, doch…… da waren schon wieder andere. 🙂
      Gut, Deinen Gedanken sammele ich.

      Antwort

  2. Posted by Iris on 9. August 2009 at 09:44

    Um sich zu erinnern – da stimme ich Melanie zu. Vergesse hin und wieder doch, was ich gelesen habe und finde es praktisch mit Kurzinfos zumindest eine Erinnerung wachzurufen. Und zu sehen, ob ich meine Erinnerung auffrischen möchte. Ausserdem finde ich es interessant zu schauen, was ich in den letzten Jahren so gelesen habe. Mein LT enthält so mehr oder weniger die Bücher der letzten 18 Jahren. Manchmal spannend, was ich überhaupt gelesen habe, was vergessen und an welche Bücher ich mich genau erinnere.
    Und dann klicke ich gern bei den Lesern, die mit mir Übereinstimmungen haben um zu schauen, was ich da so finde. Oder die Infos zu den Autoren – immer wieder ganz nett mal zu stöbern.
    Bibliothekarisch interessant finde ich die Zusammenführung der Titel. Das Englischlastige ist dabei schon hin und wieder irritierend, wenn sich zum Beispiel Tintenherz unter Inkheart findet. Dafür finde ich schnell die Sprachvarianten und das ist schon witzig und interessant.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: