Ein Sommerausflug

Ein Sommerausflug

Mit der eigenen Kraft vorankommen, ist ein wunderbares Gefühl. Meist kennen wir es vom Walken oder vom Schwimmen. Gestern nutzen wir den Tag zu einem Besuch am Langener Waldsee, den die Ironman Begeisterten sicher kennen. Während man beim Walken in sicheren Gefilden ist, erlebt man Schwimmen, zumal in einem Waldsee doch anders. Kalte und warme Strömungen kommen unvorhersehbar wechselnd. Während der Himmel vertraut ist, wie immer, geht es unter uns in trübe Tiefe. Man ist wieder einmal so dazwischen.

Seltsame Zeichen am Strand? Buchstaben

Was mir an diesem See gefällt, ist seine „anthropromorphe Überformung“. Sprich, ohne den Menschen gäbe es diesen See gar nicht.

Und es wird immer noch Sand und Kies abgebaut. Wir sehen Industriekultur in Form von riesigen Förderstrecken, die den Sand in die LKWs fallen lassen, die ihn dann wie Perlen an einer Kette am anderen Ufer wegfahren. Unglaublich, was wir Menschen alles Tolles erdacht und erbaut haben.

Die Jugend von heute geht nie ohne Buch aus dem Haus

Dort, wo die Natur zurück ist, haben wir ein Fleckchen Erde, das wie für uns geschaffen ist. Und das ist ja unsere Kultur: Unsere Entwicklung, eingebettet in die Umgebung. Noch nicht besser, aber schon viel besser als früher.

Und wie an diesem Bild zu sehen ist, will die Jugend immer noch weiter. Egal ob am Strand oder auf den Bergen. Die Literatur ist dabei.

Wenn die Motivation da ist, denn geht es voran. Und zwar aus eigener Kraft.

Das ist das Herrlichste.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: